Zahlreiche Patienten haben nach einer bariatrischen Operation mit überschüssiger Haut zu kämpfen. Eine Reihe von plastischen Operationen, die als Body Contouring bezeichnet werden, können dazu beitragen, überschüssige Haut an verschiedenen Stellen Ihres Körpers zu entfernen.

Welche Faktoren beeinflussen das Ausmaß überschüssiger Haut nach bariatrischer Operation?

Es gibt einige wichtige Faktoren, die unter anderem beeinflussen können, ob und wieviel überschüssige Haut Sie nach einem signifikanten Gewichtsverlust durch eine bariatrischen Operation haben. Raucher haben nach einem solchen Eingriff in der Regel ein höheres Risiko für überschüssige und schlaffe Haut nach Gewichtsverlust. Daher kann es hilfreich sein, die das Rauchen vor einem chirurgischen Eingriff zur Gewichtsreduktion aufzugeben, wenn Sie Ihr Risiko verringern möchten.

Alter ist ein weiterer Faktor der die Elastizität der Haut wesentlich mit beeinflusst. Ältere Patienten über 50 Jahre haben ein höheres Risiko, nach einem Gewichtsverlust schlaffe Haut zu bekommen, da ihre Haut weniger elastisch ist und sich nach einem starken Gewichtsverlust langsamer wieder zurückbildet. Natürlich spielt auch die Menge an Gewicht, die Sie verlieren, eine Rolle.

Das Entfernen überschüssiger Haut nach bariatrischer Operation hat kosmetische und medizinische Vorteile

Viele Patienten betrachten überschüssige Haut nach einer bariatrischen Operation als Erinnerung an ihr altes Leben und als Assoziation mit den emotionalen Problemen, mit denen sie zu kämpfen hatten, als sie ein höheres Gewicht hatten. Dazu gehören Angstzustände, Depressionen und ein gemindertes Selbstwertgefühl. Obwohl für die meisten Menschen das Entfernen überschüssiger Haut nach einer Adipositaschirurgie oder einem signifikanten Gewichtsverlust ein rein kosmetischer Eingriff ist, hat es daneben auch einen praktischen gesundheitlichen Zweck. Der medizinische Grund, überschüssige Haut nach einer bariatrischen Chirurgie zu entfernen, besteht darin, Hautausschläge und Beschwerden durch das Wundwerden der Hautfalten zu vermeiden.

Bauch- und Bruststraffung

Das Standardverfahren zur Entfernung überschüssiger Haut für Ihren Bauch ist eine Bauchstraffung. Der plastische Chirurg entfernt hierbei die überschüssige Haut und strafft die Muskeln, damit der gesamte Bauchbereich straffer aussieht. Das Verfahren wird auch als Unterkörperstraffung bezeichnet und gestaltet die Form des Bauches, der Hüften, der Oberschenkel und des Gesäßes des Patienten neu.

Sowohl Männer als auch Frauen müssen möglicherweise einer Brustoperation unterzogen werden, um überschüssige Haut von der Brust zu entfernen. Bei Frauen ähnelt das Verfahren einer Bruststraffung. Bei Männern führt der plastische Chirurg eine Gynäkomastie durch. Dies ist eine Operation, die auch bei Männern angewendet wird, die aufgrund eines Hormonungleichgewichts Brüste entwickeln.

Straffung der Arme und Oberschenkel

Patienten klagen nach einem signifikanten Gewichtsverlust häufig über schlaffe Haut an den Armen oder eine sogenannte Fledermausdeformität. Diese Hautlappen können durch eine sichere, spezialisierte Operation entfernt werden. Ein plastischer Chirurg kann zusätzliche Haut an Ihren Oberschenkeln entfernen. Dies kann sich jedoch in einigen Fällen als schwieriger erweisen. Bei diesem Eingriff kommt es darauf an, wie schwer der Oberschenkel noch ist und an welcher anatomischen Stelle sich die Haut befindet.

In der Regel führt der Chirurg die Eingriffe zur Körperformung in mehreren Stufen durch, wobei jede Operation mehrere Monate Ruhe und Erholung erfordert. Patienten sollten ihr Wunschgewicht in der Regel mindestens drei Monate lang gehalten haben, bevor sie mit den kosmetischen Eingriffen zur Entfernung überschüssiger Haut beginnen.