Was ist ein Magenballon?

Eine der restriktiven Techniken der Magenoperation, die wir unseren Patienten in der Türkei anbieten, ist der sogenannte Magenballon. Ein Magenballon ist eine ovale Kapsel, die von Ihnen geschluckt oder von einem Spezialisten durch eine Magenspiegelung eingesetzt werden kann. Dieser Ballon wird dann mit einer geeigneten Substanz gefüllt. In der Regel handelt es sich hierbei um ein Gemisch – ein Gas- oder Luftgemisch oder auch eine Lösung aus Kochsalz. Da ein Magenballon nur eine kleine Operation ist, die ca. 30 Minuten dauert, können Sie unsere Praxis noch am selben Tag verlassen. Um Risiken zu vermeiden, wird Ihr Magenballon nach ca. 3-6 Monaten von Ihrem Spezialisten in der Türkei entfernt. Dies ist besonders notwendig, da sonst die Magenschleimhaut gereizt werden kann, was zu Übelkeit, Bauchschmerzen und Erbrechen führen kann.

Um einen Magenballon in der Türkei einsetzen zu lassen, sollte Ihr Body-Mass-Index (BMI) mindestens 40 (entspricht 40 kg/m2) betragen – oder ein BMI von 35, der mit ernsthaften gesundheitlichen Einschränkungen einhergeht. Darüber hinaus müssen Sie nach dem Gesetz volljährig sein, d.h. Sie müssen das gesetzliche Alter von 18 Jahren erreicht haben. Weitere Faktoren sind der Ausschluss von psychischen Erkrankungen, der Konsum von Drogen und Alkohol sowie eine Altersgrenze von bis zu 65 Jahren.

Die Kosten für den Einsatz eines Magenballons sind individuell und hängen von mehreren Faktoren ab. Wenn Sie interessiert sind, fragen Sie einfach unser Get Slim Turkey Team in Antalya!

Magenballon Türkei

Wie läuft eine Magenballon-Operation in der Türkei ab?

Der Magenballon wird oral durch den Mund eingeführt. Dieser Eingriff wird ambulant durchgeführt und nur von einer Anästhesie des Kehlkopfes begleitet. Wenn sich der Ballon im Magen befindet, wird er über einen kleinen Schlauch mit einer Kochsalzlösung gefüllt. Ein selbstdichtendes Ventil am Magenballon sorgt für einen automatischen Verschluss und der Schlauch wird wieder herausgezogen. Der Eingriff dauert ca. 20 bis 30 Minuten und Sie können nach einer kurzen Beobachtungszeit entlassen werden.

Der Ballon schwebt frei im Magen und sorgt für ein schnelleres Sättigungsgefühl und weniger Hunger. Der Magenballon kann bis zu sechs Monate im Magen bleiben, bis es entfernt werden muss.

Ebenso unkompliziert und oral ist die Entfernung. Der Kehlkopf wird erneut betäubt und ein Katheter wird eingeführt, um den Ballon zu entleeren. Anschließend wird der Magenballon im ungefüllten Zustand herausgezogen, genau so, wie er eingesetzt wurde.

Welche Vorteile hat ein Magenballon?

Der im Magen platzierte Ballon signalisiert ein schnelleres Völlegefühl im Körper (durch den Kontakt des Ballons mit den Magen-Sensoren), sodass diese restriktive Behandlungsmethode als eine Art Unterstützungsmaßnahme für die Ernährungsumstellung angesehen werden kann. Das schnelle Einsetzen des Ballons ermöglicht es Ihnen, die Praxis noch am selben Tag zu verlassen und Ihr Leben Schritt für Schritt an die neuen Gegebenheiten anzupassen. Darüber hinaus sind Komplikationen bei der Einführung eines Magenballons sehr selten. Außerdem führt dieses Verfahren nicht zu anatomischen Veränderungen und die Kapsel wird nach einer gewissen Zeit einfach entfernt.

Welche Risiken gibt es bei einer Magenballon-OP im Ausland?

Kurz nach der Einführung des Magenballons kann es zu einem leichten Kratzen im Hals kommen, was völlig normal ist und schnell wieder verschwinden wird. Darüber hinaus können in seltenen Fällen Übelkeit oder leichte Druckschmerzen auftreten. Diese Beschwerden können mit Medikamenten behandelt werden und verschwinden in der Regel nach einer kurzen Akklimatisationsphase.

Theoretisch kann der Magenballon platzen, aber diese Chance ist extrem gering. Die Kochsalzlösung wird in der Regel mit einem Farbstoff gemischt, sodass sich der Urin in diesem Fall verfärbt. Der Arzt entfernt dann entweder sofort den Ballon oder der dann leere Ballon wird natürlich über den Darm ausgeschieden.

Der Magenballon ist nicht für eine schnelle Gewichtsabnahme geeignet, da die Gefahr des sogenannten Jo-Jo-Effekts nach der Entfernung sehr hoch ist und die Gewichtszunahme sofort wieder auftreten kann.

Behandlungsdauer

1 Stunden

Klinikaufenthalt

ambulant

Kosten

2,590€

Häufig gestellte Fragen

  • Welche Vorteile hat ein Magenballon?

    Der im Magen platzierte Ballon deutet auf ein schnelleres Sättigungsgefühl im Körper hin (durch den Kontakt des Ballons mit den Magen-Sensoren), sodass diese restriktive Behandlungsmethode als eine Art unterstützende Maßnahme zur Ernährungsumstellung angesehen werden kann. Der Magenballon ermöglicht es Ihnen, die Praxis noch am selben Tag zu verlassen und Ihr Leben Schritt für Schritt an die neuen Gegebenheiten anzupassen.

  • Wie oft treten Komplikationen auf?

    Darüber hinaus treten beim Einführen eines Magenballons selten Komplikationen auf. Außerdem führt dieses Verfahren nicht zu anatomischen Veränderungen! Zudem wird die Kapsel nach einer gewissen Zeit einfach entfernt.

  • Für wen ist ein Magenballon geeignet?

    Der Magenballon ist für Menschen mit einem BMI zwischen 25 und 40 geeignet. Es wird auch für Menschen mit starkem Übergewicht zur Vorbereitung auf die Operation verwendet.

  • Wie erfolgreich ist die Gewichtsabnahme?

    Der Magenballon ist nur ein Werkzeug, um den Hunger zu reduzieren und das Sättigungsgefühl zu beschleunigen. Von besonderer Bedeutung sind hier eine begleitende Ernährungsumstellung und ausreichende Bewegung. Es ist möglich, in jedem der sechs Monate zwischen 10 und 20 Kilogramm zu verlieren.

  • Sollte ich Begleitmaßnahmen in Betracht ziehen?

    Der Magenballon ist nur ein Begleitwerkzeug. Es ist ratsam, eine Ernährungsberatung einzuholen, um Ihren Lebensstil dauerhaft zu ändern. Auch Sport und Bewegung helfen Ihnen, Gewicht zu verlieren. Eine konsequente und nachhaltige Ernährungsumstellung sollte angestrebt werden. Der Magenballon ist nicht für eine schnelle Gewichtsabnahme geeignet, da die Gefahr des sogenannten Jo-Jo-Effekts nach der Entfernung sehr hoch ist und die Gewichtszunahme sofort wieder auftreten kann.